Jägerlatein oder illustre Betrachtungen zu Eros und Thanatos

2006, Collage-Malerei, 30 Arbeiten DIN A3 und DIN A4 auf Papier

Diese Werkreihe bezieht sich auf Spitzwegs Sonntagsjäger, dessen Bildwitz Eva Kirn aufnimmt und weiterspinnt. Die Figur des Sonntagsjägers wird aus dem ursprünglichen Kontext herausgenommen und kollidiert mit zwei weiblichen Akten, dem Pelzchen von Rubens, einer Venus von Lucas Cranach d. Ä. und einem romantisch röhrenden Hirschen.
Die Inszenierungen zeigen den Sonntagsjäger wie er sich im Strudel erotischer Phantasien und Ängste verliert.

Um eine vergrößerte Ansicht zu erhalten, klicken Sie bitte auf ein Vorschaubild.